Wines of South Africa (WoSA) kürt im dreijährigen Turnus den International WoSA Sommelier Champion

Wines of South Africa (WoSA) kürt im dreijährigen Turnus den International WoSA Sommelier Champion. Zu dieser renommierten Sommelier-Trophy hat der südafrikanische Weinexportverband in diesem Jahr erneut Sommeliers aus aller Welt eingeladen. Wer aus Deutschland im September beim Grand Finalein Kapstadt antritt, entscheidet sich am Montag, den 15. Juli in Köln.

Für die Teilnahme am WoSA Sommelier Cup haben sich aus Deutschland 30 Personen beworben. Zugelassen wurden 19 hauptberufliche Sommeliers und Sommelièren, die in Deutschland in der Gastronomie tätig sind. Wer aus diesem Reigen im September zum internationalen Finale nach Kapstadt reist, entscheidet sich am 15. Juli in Köln. Die Teilnehmenden müssen sowohl theoretisch als auch praktisch ihr südafrikanisches Weinwissen und ihre Servierkunst am Gast unter Beweis stellen. In einem schriftlichen Vorentscheid haben sich die folgenden sechs Teilnehmenden für den praktischen Prüfungsteil qualifiziert:

  • Marco Gulino, Hofgut Ruppertsberg
  • Angelika Grundler, Landgasthof Paradies
  • Julian Grunwald, Le Ciel, Kempinski Hotel Berchtesgaden
  • Connor Münster, Restaurant Le Flair
  • Martin Süß, Süssmund
  • Maximilian Wilm, Kinfelts Kitchen & Wine

(Reihenfolge alphabetisch)

Geprüft werden sie von einem sechsköpfigen Gremium unter dem Vorsitz von Peer F. Holm, Präsident der Sommelier-Union Deutschland e. V.. Auch Marc Almert, amtierender Sommelierweltmeister[ASI] wird beim WoSA Sommelier Cup dabei sein. Er hat beim vorigen WoSA-Wettbewerb in 2016 die internationale Trophy gewonnen und wird somit als Mitglied der Jury in Deutschland und in Kapstadt mitwirken. Weiter prüfen Christina Hilker (Sommelier Consult), Peter Gebler (Cape Wine Master/IWI), Thomas Sommer (Sommelier-Union Deutschland e. V.) und Jo Wessels (Bester Sommelier Südafrika 2018) die fachliche Kompetenz der Teilnehmenden.

Die praktische Prüfung findet am 15. Juli 2019 in Köln, im Ameron Hotel Regent statt. Ab nachmittags, wenn die drei Finalisten ausgewählt sind, ist die Prüfung öffentlich. Interessiertes Fachpublikum ist ab 14:00 Uhr willkommen.

Weitere Informationen  

Bild: Christina Krenn (WoSA Sommelier Germany, 2013) und Jo Wessels (Bester Sommelier Südafrikas 2018, Top-25 Sommelier (ASI).