Chenin Blanc - Südafrikas wichtigste Weißweinsorte auf dem Vormarsch

Chenin Blanc ist Südafrikas meistangebaute Weißweinsorte. Sie gedeiht auf rund 17.5000 Hektar, das sind rund 18 Prozent der gesamten Rebfläche Südafrikas,  Wurden vor 25 Jahren diese Trauben vor allem für die Erzeugung von Brandy oder einfachen Tafelweinen verwendet, präsentiert sich Chenin Blanc heute mit einer geballten Vielfalt. Auf der ProWein können die Besucher rund 60 Weine verkosten: von fein-fruchtig, über elegant-gehaltvoll, bis hin zu nobel-süß beweist die stilistische Bandbreite, die enorme Qualitätsdynamik, die das Weinland am Kap auszeichnet.

Ina Smith, Leiterin der Chenin Blanc Association erläutert: „Chenin Blanc ist ein fester Bestandteil unserer weinbaulichen DNA und unserer 360-jährigen Weinbautradition. Sie spiegelt unser mannigfaltiges Terroir sowie die enorme Passion und Beharrlichkeit unserer Winzer und Kellermeister wider.“ Die Chenin Blanc Association setzt sich seit vielen Jahren für die Bekanntheit dieser Sorte, sowohl bei den Winzern als auch bei den Verbrauchern ein. Dabei scheut man auch nicht den Schulterschluss mit internationalen Kollegen, wie z. B. von der Loire. Im Rahmen der #drinkchenin Kampagne wirken alle Erzeugerländer zusammen, um diese Rebsorte zu promoten. Auch in diesem Jahr heißt es am 15. Juni wieder #drinkchenin. Mit der Beteiligung auf der ProWein möchte die Chenin Blanc Organisation dazu beitragen, dass auch der Handel, den Wert der Rebsorte in den gehobenen Preisklassen erkennt. Smith: “Für die Gastronomie ist der Chenin Blanc aufgrund seiner reduzierten Säure, seiner vielseitigen Stilistik der optimale Begleiter zu vielen Gerichten!”